Probleme mit aktuellen Wacom Produkten

Eine immer größer werdende Anzahl von Usern äussert sich kritisch gegenüber den aktuellen Tablets und Treibern von Wacom. Scheinbar hat sich der Wacom-Support nun dem Anspruch des neuen Firmenlogos angepasst.
Scheinbar gibt es massive Fehler innerhalb der Treibersoftware, die zum Absturz der Software führen sobald man die Standartsettings ändert.
Auch wurde berichtet, dass die Stiftspitzen der aktuellen Tablets teilweise schon nach einer Woche intensiver Nutzung gewechselt werden müssten, wohingegen die alten Modelle Jahre hielten.
Einige User haben sogar schon begonnen notdürftig Folien auf ihre Geräte zu kleben, um die Lebensdauer der Stifte zu erhöhen.
Kürzlich wurde gar eine Petition gestartet um auf die Misstände hinzuweisen.

Bis diese Fehler ausgeräumt sind, würde ich vorerst von der aktuellen Produklinie abraten und zu den Vorgängermodellen Intuos 3 oder Graphire greifen. Traurig, solch’ schlechte Neuigkeiten von einem Unternehmen mit so gutem Ruf in der Designergemeinde zu vernehmen.

10. Februar 2010 | In Technik, Tools | 5 Kommentare

5 Kommentare zu diesem Beitrag

chrisse

10. Februar 2010 um 16:13 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

standard mit D weil wir hier nicht über die art des stehens reden :)

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Andreas

10. Februar 2010 um 22:32 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Wir haben in der Firma auch die neuen Intuos Tablets und das mit den Stiftspitzen kann ich nur bestätigen, die nutzen sich wirklich extrem schnell ab. Außerdem nerven die Tasten und das Scrollrad an der Seite, weil man da immer mal wieder mit der “Tastaturhand” drauf kommt. Diesbezüglich wirklich ein Rückschritt.

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Frank

11. Februar 2010 um 10:02 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Oha, ich überlege gerade mein innig geliebtes Intuos3 A5 Wide gegen ein 4er L austausche. Die Haptik mit der rauhen Oberfläche, das Scrollrad und der Präzisionsbutton sind Dinge, von denen ich mir einen Mehrwert verspreche.

Bei meinem Intuos3 habe ich allerdings die Tasten deaktiviert - aus dem Grund, den Andreas anspricht.

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

shortee

11. Februar 2010 um 14:08 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

mit treibern hatte ich bisher keine probleme (vista 64bit + win7 64bit).
die spitzenabnutzung ist schon da, finde ich aber nicht zu schlimm da dadurch die haptik auch eine wunderbare ist :)

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Niklas

11. Februar 2010 um 19:28 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Zum Glück hab ich noch ein altes Intous3.

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.