Star Trek XI – Mehr Schein als Sein?

Vor kurzem ist der neue Trailer zum mittlerweile elften Teil der Star Trek Serie erschienen.
Wobei ich mir nach dem Filmchen nicht ganz sicher bin, ob es jetzt wirklich der elfte Teil ist, oder Star Trek Zero oder… irgendwas ganz anderes. Mal ehrlich, wer von euch denkt bei dieser Szene spontan an Star Trek?

Wenn man alles im Trailer einmal zusammenfasst, könnte man meinen J.J. Abrams hätte Triple XXX mit Lost In Space vermischt und am Ende noch ein paar Actionszenen aus MI3 eingefügt. Yippiaye Klingonenbacke oder was? Ich hoffe, das bei all dieser Hollywood Umstylerei nicht der Film auf der Strecke bleibt. Ach und da war noch etwas…

Okay, das ist jetzt keine Parodie. Dieser… “Spock” der scheinbar einer heftigen Verjünungsstrahlung ausgesetzt wurde und dieser scheinbar alkohol benebelte Kirk Junior stehen wirklich auf dieser McDonalds- Filiale-Look-Alike Brücke. Aber was ich eigentlich sagen wollte… kommt euch der Spock nicht irgendwie bekannt vor?
Jetzt muss ich auch noch die ganze Zeit davon ausgehen, dass Spock gleich Blitze aus den Händen schleudert oder durch die Gegend fliegt…

7 Kommentare zu diesem Beitrag

Markus

24. November 2008 um 17:28 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Ich glaube der Trailer soll zu Beginn eben gerade nicht nach Trek ausschauen, schließlich sind bei 150 Millionen Budget die Mainstream-Zuschauer deutlich wichtiger als die geschrumpfte Trek-Fanbase. Und was die iBridge mit Parodie zu tun hat, kapier ich auch nicht. Die Brücke sieht extrem modern aus und die Darsteller sind jung, so what?

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Willi

24. November 2008 um 18:37 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Ich bin seit Jahrzehnten Star Trek Fan und finde es bis jetzt überhaupt nicht schlimm das sich die Dinge auch im Star Trek Universum ändern bzw. ein wenig anders präsentieren als wir Trekkies es bis jetzt kennen. Auch wenn wir das alte “Star Trek” Lieb gewonnen haben müssen wir doch dem Film auch eine Chance geben und uns ein Bild vom ganzen Film machen bevor wir urteilen.

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Bob Ross

24. November 2008 um 19:43 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Also ich steh ja auf JJ und seine Produktionen. Und wenn er jetzt Star Trek macht geht mir dabei einer ab…. aber Syler ?? Mußte das wirklich sein???
http://www.youtube.com/watch?v=UAjmbASkkLY ich denke dieser clip zeigt wo es lang geht

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Oliver

25. November 2008 um 08:38 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Wow, das sind ein paar fetzige Eindrücke … Ich hab ja auch grundsätzlich nichts dagegen, wenn es im Star Trek Universum Neuerungen gibt. »Enterprise« fand ich im Ansatz wirklich gut und auch in der Darstellung sehr schön. Im Kern hatte die Serie am Anfang und am Ende (aber nicht dazwischen – siehe Taliban-Xindi) noch immer die Star Trek Message. Wegen der Quoten-Panik machte man sie dann immer mehr Mainstream (Sex, Action, Sex, Action, Über-Archer wird zum 10. Mal entführt, Sex, Action) und noch weniger gesehen. Ich hoffe, dass Star Trek XI den Bogen in der Beziehung nicht unnötig überspannt nur um »cool« zu wirken. Denn diese Dinge kosten Substanz und schaden über kurz oder lang mehr als sie nutzen.

@ Bob Ross: Der 90210-Trailer rockt!

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Quaternion

25. November 2008 um 11:26 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Hm, also ich habe auch äussert gemischte Gefühle diesem Film gegenüber. Wobei nach dem Star Trek 10 Desaster kann es eigentlich nur besser werden. Andererseits sind gefühlte 99% aller momentan ins Kino kommenden Filme einfach nur Schrott…

Grundsätzlich hätte der Film ja durchaus das Potential zu einem guten Star Trek Film. Zu zeigen wie die NCC 1701 Crew zusammenfindet oder was vor der klassischen Serie so alles passiert ist fände ich als Fan durchaus sehenswert. Oder den Stapellauf der Enterprise mitzuerleben wäre toll. Es ist immer wieder ein bewegender Moment wenn ein Schiff das Dock verlässt. (Auch Enterprise hätte schön die Entstehungsgeschichte der Föderation zeigen können. Nur leider hat da ein “Temporaler Kalter Krieg” einfach nicht reingepasst…) Aber wenn man so eine Star Trek Geschichte schreibt muss man sich in jeder Szene fragen, ob das noch Star Trek ist und ob Gene Roddenberry so etwas auch gemacht hätte? Ansonsten verkommt der Filme zu einem gewöhnlichen 0815-Sci-Fi Streifen…

Naja, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt und somit hoffe ich ganz fest, dass das ein sehenswerter Star Trek Movie wird.

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Injecter

27. November 2008 um 23:34 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Guckt die 3. Heroes Staffel. Dann findet ihr Sylar (bzw. Quinto) auch als Spock gut! Dann muss man auch nich mehr ständig and Gehirn essen denken wenn man ihn sieht.

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Giskard

28. November 2008 um 09:08 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Ist vielleicht geschmacks sache, aberich finde das was bisher zu sehen war einfach nur schlecht.
Ich bin aber auch kein Fan von Lost und Heros usw.

Ist irgendwie alles zu gehalt und seelenlos…

Anschauen werd ich mir den Film trotzdem.

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Schreibe einen Kommentar

Willkommen

Hayungs.de ist die Internetpräsenz von Christian Hayungs, freier Illustrator und Designer aus Hamburg. Interessierte können sich in meiner Galerie umsehen oder mich kontaktieren.

Follow Hayungs @ Twitter

Zufälliger Beitrag

Tagcloud

Allgemein Cartoon Design Film Fine Art Foto Gallery Geschäftlich HowTo Illustration Komisch Konzept Leben Logodesign Musik Personen Politik Scribbles Sehenswert Sketches Sonstiges Technik Tools Trash Web Webdesign

Pro Piraten!