Kurzer Filmtipp: 500 Days of Summer

Ein meiner Meinung nach zu unrecht wenig bekannter Film ist “500 Days of Summer” (OFDB Link)
In diesem Romantik-Kömödien-Drama wird die Beziehung zwischen Tom (Joseph Gordon-Levitt) und Summer (Zoe Deschanel) behandelt, die auf erfrischende Art und Weise über Zeitsprünge und Erzähler in 500 Tagen zusammengefasst ist.
Ohne zuviel zu verraten, ist der Film eine intelligent aufgemachte, nicht verkitschte Geschichte mit tollen Ideen.

Zum Beispiel die visuelle Interpretation des Gefühls eines Mannes nach einer “erfolgreichen” Nacht:

Keine Sorge, das ist die einzige Musical Nummer im Film ;-)

2 Kommentare zu diesem Beitrag

roland eitler

19. März 2010 um 16:31 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

film schon gesehen - sehr genossen (auch wenns etwas dauerte bis ich geschnallt hab warum der 500 days of summer hieß - dafür hab ich die schlußpointe dann auch verstanden) :-)

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Einsiedlerkrebs

19. März 2010 um 17:21 Uhr Permalink zu diesem Beitrag Diesen Beitrag zitieren

Ja, das mit den Namen ist sehr schön gemacht worden.

Der Film ist leider in Deutschland viel unbekannter als in den Staaten. Das hat mit dem Verleiher hier zutun.

Diesen Beitrag zitieren

  (Quote)

Schreibe einen Kommentar

Willkommen

Hayungs.de ist die Internetpräsenz von Christian Hayungs, freier Illustrator und Designer aus Hamburg. Interessierte können sich in meiner Galerie umsehen oder mich kontaktieren.

Follow Hayungs @ Twitter

Zufälliger Beitrag

Tagcloud

Allgemein Cartoon Design Film Fine Art Foto Gallery Geschäftlich HowTo Illustration Komisch Konzept Leben Logodesign Musik Personen Politik Scribbles Sehenswert Sketches Sonstiges Technik Tools Trash Web Webdesign

Pro Piraten!